Tempelhofer Freiheit: So kämpfen Berliner Designer dafür.

V-Mag - thatchers Volksentscheid - Foto thatchers

Einfach fantastisch, in den letzten Tagen etliche Mails von Berliner Designern zu bekommen, denen es eine Herzensangelegenheit ist, auch mal politisch zu sein. Berlin wählt am Sonntag nicht nur Europa. Die Berliner entscheiden in einem Volksentscheid auch darüber, was mit dem Tempelhofer Feld geschieht.  Ob es kurzerhand teilbebaut werden soll, oder ob wir die riesige Freifläche mitten in der Stadt weiterhin als Raum zum Picknicken, Sport machen, Spazieren gehen und Drachen steigen oder Seele baumeln lassen nutzen wollen. Die Tempelhofer Freiheit (sic!) zeigt brandaktuell live und in Farbe, dass Berlin in aller Welt wie wohl kaum eine andere Stadt für Freiheit steht.

Zwei Emails möchte ich Euch gern stellvertretend zu lesen geben. Die erste haben Annette und das thatchers-Team geschrieben (Berliner Modedesign), die zweite schrieb Elisa von AneyeAnear Jewel (Berliner Schmuckdesign). Die Mails sind 1:1 unverändert von mir zitiert. Das schöne, “bissige” Foto steckte in der Email von thatchers.

“dear thatcherettes,

wir tun das sonst nie…
aber ausnahmsweise möchten wir euch alle bitten, nicht die europa-wahl am nächsten sonntag zu verpassen.
sicher wisst ihr aus den medien, daß wegen zu geringer wahlbeteiligung
schnell ein mächtiger block der rückwärtsgewandten europafeinde in brüssel entstehen kann. unsere bitte an euch:

VOTE FOR EUROPE!

… und unsere andere herzensangelegenheit:
das tempelhofer feld.
der senat stiftet bewußt verwirrung und wirbt mit eigenartigen argumenten für seinen bebauungsplan.
unsere freundin annette hat das ganze gut zusammengefasst… :
Liebe alle,
diese Angelegenheit braucht jede Stimme:

bitte geht am 25.5. zur Wahl und stimmt dafür, das Tempelhofer Feld 100% zu erhalten!
(falls wir da einer Meinung sind, erübrigen sich die weiteren Zeilen)

Der von der Initiative vorgeschlagene Gesetztesentwurf ist als eine Art Moratorium zu verstehen, der vor allem den zeitlichen Druck der Bebauungspläne entschärft und den gerade durch das Referendum in Gang gekommenen Diskussionen über öffentlichen Raum, Liegenschaften, Stadtentwicklung und Gemeinwohl Zeit und Raum gibt.

Die 100% sind als Chance zu verstehen, an dem Politikum dieses Feldes Teil zu haben.

Ein Gesetzesentwurf ist nicht in Stein gemeisselt und kann entsprechend dem politischen Druck und den parlamentarischen Debatten auch wieder (wie soviele Gesetze ) weiter verändert werden. D.h. 100% Nicht-Bebauung bedeutet zunächst einmal keine aktuelle Bebauung. Es ist eine Absage an die aktuelle Politik in dieser Stadt.

Woher kommt eigentlich der Druck dieses Feld so eilig mit “Sozialwohnungen” und einer Landesbibliothek zu bebauen?
1. Die Mieterproblematik wird mit der geplanten Anzahl von Sozialwohnungen nicht  entschärft. Es sind nur 18% der Bebauungspläne für Sozialwohnungen (6-8 Euro/ Kaltmiete!) vorgesehen. Gegen die Mietpreisentwicklungen und Verdrängungen braucht es andere Maßnahmen!
2. Der neue Landesbibliotheks-Bau ist keinesfalls sicher kalkuliert und gefährdet dazu den Erhalt der bestehenden Stadtteilbibliotheken. Braucht Berlin tatsächlich einen solchen Bau?
3. Für die Bebauung ist kein Masterplan-Wettbewerb erfolgt, stattedessen wird von der SPD ein banaler Bebauungsplan ohne Urheber vorgestellt. Gleichzeitig ist es faszinierend, wie das Tempelhofer Feld gerade ohne Planung funktioniert. Will man sich eine “Stadtvision”  – siehe “Europacity”/Gebiet Hauptbahnhof, Potsdamer Platz, Schlossplatz…. – mal wieder vorsetzen lassen?
4. Ist dieses Feld nicht ein Rest von dem Berlin, das wir so lieben?

beste grüße, Annette

Weitere Gründe: http://www.thf100weil.de
Mehr Infos: http://www.thf100.de/start.html

 

Und hier die Email von AneyeAnear Jewel:

 

“Hallo liebe schmuckliebhaber,

ich erlaube mir euch ausnahmsweise eine mail zukommen zu lassen, die nichts mit dem label zu tun hätte, sondern mit der zukunft der stadt in der viele von uns leben..

Ich hoffe sehr niemanden damit gestört zu haben!
Schöne grüsse

Elisa C.

..wir wissen es alle, erfahren es quasi täglich am “eigenen leib”: das was diese stadt war, und noch (hätte) sein können, wird in einem rasenden tempo aufgelöst.. In Mitte werden schon um 12 an samstagen die bürgersteige zugeklappt, und wohnungen für 9000eur vermietet..

Schlimm ist nicht unbedingt der materielle verlust an sich, sondern viel mehr die konsequenzen, was es mit sich bringt, nämlich wie sehr es alle soziale netzwerke zum platzen bringt und unser alltag berührt.

Die 355 Hektar des Tempelhofer feldes sind keine kleinigkeit..aus stadtplanungssicht…

Am sonntag gibt es die möglichkeit diese bau- und spekulations-hysterie, auch wenn nur teils, wenn nicht zu stoppen, zumindest zu bremsen.

Für die unentschieden..sollte die fläche eines tages unbedingt bebaut werden, kann es ja immer später noch passieren..

Bitte geht zum volksentscheid wählen – ja, auch wenn die sonne scheint, nimmt euch bitte die viertel stunde – es ist verdammt wichtig!

http://www.thf100.de/was-plant-der-senat.html

http://www.thf100.de/kostenschaetzungen.html

http://www.thf100.de/wie-stimme-ich-fuer-den-volksentscheid.html

Sorry, diese drei Links und auch der hierunter funktionieren nicht mehr! Stand: April 2016)

( nicht uninteressant: http://www.ardmediathek.de/rbb-fernsehen/die-rbb-reporter/berlin-verkauft-berlin?documentId=17854088 )

Gerne könnt ihr auch diese email weiterleiten!

Danke!

AneyeAnear Jewel

www.aneyeanear-jewel.com” (Dieser Link funktiniert leider auch nicht mehr, sorry! Stand: April 2016)

 

 

Tags from the story
,
More from The Guide

Grace by Frozen Hibiscus – Vintage Fashion Design Spring Summer 2012

Die Kollektion Spring/Summer 2012 des Berliner Labels Frozen Hibiscus Vintage Fashion Design...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.