So schmeckt die Hauptstadt – Für Euch das Menü der ersten Berlin Food Week 2014

Vom 07. bis 12. Oktober findet in Berlin die erste Berlin Food Week 2014 statt. Die Hauptstadt verführt dann auf kulinarische Art mit all ihren köstlichen Facetten der Food-Kultur. Mit Sterneköchen, Streetfood, einem Stadtmenü, Kitchensurfing, Food Swapping und mehr. Denn die Food-Aktivisten in Berlin scheinen die Party-Szene als Innovator abgelöst zu haben. Die Stadt isst und kocht nicht nur leidenschaftlich – Berliner, Profis aus Deutschland und Foodies aus der ganzen Welt machen Berlin zur Genuss-Hauptstadt. Dabei beweisen sie handwerkliches Können, Kreativität und Mut für Neues. Für die Initiatoren der Berlin Food Week 2014 genau der richtige Zeitpunkt, eine eigene Plattform für Akteure und Projekte zu schaffen. „Gemeinsam mit allen, die sich leidenschaftlich für gutes Essen engagieren, wollen wir Berlin zu einer international beachteten Food-Metropole machen“, sagt Alexander van Hessen, Begründer der Idee. Die jährlich geplante Veranstaltungswoche soll gleichermaßen die Diskussion unter Foodies und das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Qualität von Nahrungsmitteln und Ernährung anregen, aber auch Anlass für Berlinbesuche sein.  Zentraler Veranstaltungsort der ersten Berlin Food Week ist das Kaufhaus Jandorf in Mitte. Weitere Veranstaltungen finden an öffentlichen und privaten Orten Berlins statt.

In Zusammenarbeit mit den Food-Akteuren der Stadt ist ein Programm entstanden, das zeigen soll, was Berlin kulinarisch zu bieten hat. Im Zentrum aller Events und Formate stehen dabei die Menschen, die Essen und Genuss leben.

HIER geht’s direkt zum Programm!

Mehr Details? Mit dabei sind beispielsweise …

… Berliner Profiköche, die in der „Food Clash Canteen“ im Kaufhaus Jandorf Freitag bis Sonntag abends die Food-Avantgarde verköstigen: Marco Müller (Rutz), Matthias Diether (first floor), Lukas Mraz (Cordobar), Cynthia Barcomi, Björn Moschinski (Mio Matto), Gal Ben Moshe (Glass), Matthias Gleiß (Volt), Michael Höpfl (Pauly Saal) und viele mehr haben zugesagt. Ebenfalls am Herd stehen hier deutsche und internationale Köche wie Albert Raurich aus Barcelona, langjähriger Sous Chef im El Bulli, jetzt Chefkoch des Dos Palillos und Vertreter der „Gremi d’Hostaleria del Vallès Oriental“ – dem katalanischen Gastronomie-Verband. Aus Mannheim reist Christian Krüger an, der diesjährige deutsche Preisträger des Bocuse d’Or. Aus Trier kommt Zwei-Sterne-Koch Wolfgang Becker vom Becker’s. Für die Weinbegleitung sorgen die Sommeliers Fräulein Brösel, Nancy Großmann und Billy Wagner.

… Akteure wie Frank Lüske, Inhaber des Lebensmittelmarktes Biolüske, der am Sonntag ins Kaufhaus Jandorf einlädt zu „From Nose to Tail“. Dort zeigt er gemeinsam mit zwei Metzgern, wie Lamm und Schwein zerlegt und Stück für Stück zu Filet, Spareribs, Landbratwürsten und deftiger Brühe verarbeitet werden. Das Butcher-Happening will Aufklärungsarbeit leisten über das traditionelle Metzgerhandwerk, aufzeigen wie verantwortungsbewusster Umgang mit Nutztieren geht und was wahren Fleischgenuss ausmacht.

… Gastronomen wie Herbert Beltle und Stefan Schneck, die als Botschafter bei ihren Kollegen für die Teilnahme am „Stadtmenü“ geworben haben: In Kooperation mit dem DEHOGA bieten 16 Berliner Restaurants unter dem Motto „Gemüse ist unser Fleisch“ zur Food Week ein Menü an. Mit dabei sind das Kopps, das Sauvage, The Grand, Fräulein Fiona und viele mehr.

… Food-Aktivisten wie Hendrik Haase alias Wurstsack, der die Berliner raus aus der Stadt auf die Äcker holen möchte. Am Samstag lädt er gemeinsam mit der Domäne Dahlem zur „Erdapfel Manufaktur“ ein.

… Hobbyköche und leidenschaftliche Gastgeber, die sich schon länger auf www.kitchensurfing.com zusammenfinden. Zur Food Week gibt’s erstmals die „Kitchensurfing Dining Experience“: Ein Abend, zehn Köche, zehn private Küchen, zehn Menüs.

… Food-Bloggerin und Gastronomieberaterin Cathrin Brandes, die am Samstag im Kaufhaus Jandorf den „Food Swapping Day“ gestaltet: Sie sucht aufgeweckte Hobbyköche, die Eingewecktes in den drei Kategorien „Süße Konserven“, „Salzige Konserven“ und „Liköre und Sirups“ mitbringen und mit Gleichgesinnten tauschen wollen.

Darüber hinaus präsentieren zahlreiche Unternehmen als Partner der Food Week ein Programm rund ums Thema Food: Metro unterstützt die Köche der „Food Clash Canteen“ mit Ware und lädt am Freitag Food-Blogger und Koch-Azubis zur „Metro Kochherausforderung“ ein. Miele bietet Tastings und Kochabende in der Miele Gallery an – in Zusammenarbeit mit Brotliebling, TRY FOODS, Mulax, Profikoch und Blogger Steffen Sinzinger und Food-Fotografin Ailine Liefeld. Bei einem Tasting lässt Gerolsteiner die Weinfans am Sonntag im Kaufhaus Jandorf erleben, welches Wasser am besten zu welchem Wein passt und warum.

Weitere Infos, Tickets und Anmeldung unter www.berlinfoodweek.de

Fotos: Berlin Food Week Initiatoren Alexander van Hessen und Sandrovon Czapiewski (Foto: Alexandra Maria Sira), Themenplakate BFW 2014

Tags from the story
,
More from The Guide

Grace by Frozen Hibiscus – Vintage Fashion Design Spring Summer 2012

Die Kollektion Spring/Summer 2012 des Berliner Labels Frozen Hibiscus Vintage Fashion Design...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.