Pop-up Loving in Kreuzberg: Hiroshima Mon Amour Opening am 11.11.2017

Verführer - Das Beste aus Berlin - Pop up Opening Hiroshima Mon Amour

It’s happening. Hiroshima Mon Amour findet für die nächsten drei Monate ein zweites Zuhause, gleich zwischen Schlesischem Tor und Oberbaumbrücke. Schon seit Herbst dieses Jahres steht Hiroshima Mon Amour mit Hashimaki, der To Go Variante des Okonimiyakis, hinter dem selbstgebauten Grillwagen in der Markthalle Neun. Der Ansturm war so groß, dass eine neue Pop-up Location her musste. Von diesem November an bis Februar 2018 gibt es Hashimaki – und damit ein ganz besonderes Stück Japans – also in Kreuzberg zu finden.

HASHI WHAT?

Mit dem Motorroller ist er fast 30.000 Kilometer durch alle 47 Präfekturen Japans gefahren – und das in nur einem Jahr. Dort, in Hiroshima, hat er sich verliebt. In die Menschen, das Essen und das gewisse Gefühl, welches man nur in Japan erleben darf. Trotz Sushi, Ramen & Co hat es dem Dokumentarfotograf Max Ernst Stockburger besonders ein japanisches Gericht aus Hiroshima angetan – Okonomiyaki. So sehr, dass er bis zu dreimal die Woche in dem kleinen Laden einer sehr eigenen, aber dafür umso liebenswerteren Dame seine Zeit verbringt. Sie lacht, wenn er ihr erzählt, dass sein Kühlschrank nur voll mit Filmen zum Entwickeln ist. Nach einem halben Jahr, vielen Okonomiyakis und neugierigen Fragen später, verrät Frau Nobumoto ihm endlich das Rezept und ihre Art der Zubereitung.

Okonomiyaki heißt so viel wie „Grill, was du willst“. Nach Hiroshima Art kommen, einfach ausgedrückt, speziell marinierter Kohl, Buchweizennudel und frischer Bacon zwischen Teigfladen und gebratenem Ei – on top werden speziell japanische Gewürze, Sesam, Frühlingszwiebel und noch mehr Soße drapiert.

Hiroshima Mon Amour – unter diesen Namen wurden Anfang 2016, in einem Pop-up Restaurant mit geheimer Adresse, die ersten Okonomiyakis in Berlin serviert. Gegessen wurde an einem langen Tisch, am Ende stand der neu geborene Chef Max Ernst Stockburger mit seinem gut einsehbaren Grill. Da die Gäste bis kurz vor dem Event nicht wussten, mit wem sie zusammen am Tisch sitzen werden, war die Spannung immer groß, die anschließenden Sake-Gespräche laut und zusammenschweißend.

HIROSHIMA LOVES SEOUL – SPECIAL MEAL: Hangover cure! Ramyon ist eine scharf-würzige Suppe mit frischen Toppings, die man vor allem isst, bevor man in die Bar und den Club geht – oder eben danach.

Pop-up Loving Opening – Hiroshima Mon Amour

WANN? 11.11.2017 | 18 bis 22 Uhr
WO? Schlesische Strasse 7, 10997 Berlin-Kreuzberg

Serviert werden Japanische Hashimaki zu feinen Snacks & Getränken, die Musik kommt von シフ2000. Mit liebevoller Unterstützung von u.a. Harvest Moon, SchleckDruff, Berliner Winter, Selo, Goldberg & Sons, Propercorn und Brausefabrik.

FB-EVENT: http://bit.ly/2gTL0WP

KLICKKLICKKLICK: www.hiroshimamonamour.de

SHOWSOMELOVE: www.instagram.com/hiroshima_mon_amour_berlin

GIMMESOMEMORE: www.facebook.com/okonomiyaki.berlin

 

Foto: via Sussudio Studio

Tags from the story
,
More from The Guide

Pop-up Loving in Kreuzberg: Hiroshima Mon Amour Opening am 11.11.2017

It’s happening. Hiroshima Mon Amour findet für die nächsten drei Monate ein...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.