Zum Heulen schön – So hält Braut Makeup den Freudentränen stand.

Selten wird auf fröhlichen Anlässen so viel geweint wie auf Hochzeiten. Da brennt Brautpaar und Gästen alle Nase lang dieses herrliche Gefühl der Rührung im Hals und in den Augen: beim Ja-Wort, bei der Rede des Brautvaters, beim Liedchen der Streublumenkinder.„Schönen Dank auch“,  wird sich die gerührte Braut insgeheim trotz aller Freude denken, wenn sie zum dritten Mal die Puderdose lüpfen muss, um ihre verwischte Mascara zu richten und den Gesamteindruck zu checken.

Damit es so weit gar nicht erst kommt, sondern jedes freudenbezeugende Tränchen genossen werden darf, hier die besten Tricks für ein haltbares, zauberhaftes Braut Make up.

  1. Das wichtigste: Keine Experimente am Hochzeitstag! Keine neue Makeup Sorte testen oder Lidschatten, gerade ergatterte Cremepröbchen o.ä. Das ist alles schon aufregend genug – auch für unsere Haut. Sie soll ihre gewohnten Pflegeprodukte genießen dürfen und dankt es Dir mit einem Strahlen.
  2. Das perfekte Braut Makeup startet am Abend vorher. Ein leichtes Peeling glättet Deine Haut. Anschließend eincremen nicht vergessen. Und nun gute Nacht!
  3. Aufregung hin oder her: Vor dem Schminken – erst frühstücken! Lipgloss liebt Brötchenkrümel …
  4. Dann geht’s los. Am besten sind Produkte, die 24h Halt versprechen, (z.B. Indefectible von L’Oreal). Auf die Tagescreme trägst Du wie gewohnt das Makeup passend zu Hautfarbe und –typ auf. Nicht zu viel nehmen, sonst wirkt es wie eine Maske. Lieber danach kleine Unebenheiten, Augenringe, Nasenflügel mit einem minimal helleren Concealer betupfen und einklopfen. Das frischt auf. Ein Hauch Puder aus der gleichen Serie mattiert, aber auch nur gezielt. Gleich ab ins Brauttäschchen damit! Rouge zaubert Apfelbäckchen.
  5. Die Top-Signale der Weiblichkeit sind Mund, Augen und … Deine Fingernägel! Denen hast Du Dich idealerweise schon ab Vorabend gewidmet. Zartes Rosa wirkt edel und muss nicht so exakt aufgetragen werden wie dunkle Farben. Ausreichend Trockenzeit einberechnen!
  6. Nun zu Mund und Augen. Auch hier sind Long Lasting Produkte bewährt. Bei Mascara unbedingt Waterproof benutzen und lieber ein paar Euro mehr ausgeben. Billigmascara hält selten das, was sie verspricht. Wer mag, kann haltbaren Lippenstift verwenden, der in mehreren Schritten aufgetragen wird, aber schnell trocken wirken kann. Schöner ist Lipgloss, das Du immer wieder auffrischen kannst, das farblich aber zart sein sollte. Denn geküsst wird heute viel, aber die Verwandtschaft möchte lieber kussmundabdruckfrei bleiben.
  7. Der Fokus sollte auf Deinen Augen liegen, oder auf dem Mund. Nicht auf beidem. Sonst sind alle optisch von Dir hin und her gerissen, im wahrsten Sinne. Teste Dein Braut Make up vorher, damit es an diesem Morgen reibungslos klappt. Puder und Lipgloss dürfen mit vor den Altar. So kann nix mehr schiefgehen!

© Verführer Berlin | Text: Stephanie Schneider | Foto: misterQM / www.photocase.de 

Tags from the story
,
More from The Guide

Grace by Frozen Hibiscus – Vintage Fashion Design Spring Summer 2012

Die Kollektion Spring/Summer 2012 des Berliner Labels Frozen Hibiscus Vintage Fashion Design...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.