Prädikat: Besonders verführerisch! Die 7 schönsten skandinavischen Cafés in (und um) Berlin

Verführer - Das Beste aus Berlin - Die schönsten Skandinavischen Cafés - Cafe Stockholm - Foto Claudia

Jeder, der wie ich mal einige Zeit im schönen Skandinavien verbracht hat, erinnert sich nicht nur an helles Holz, geradliniges Design und dünne Menschen hinter Gitarren.

Seit meinem Studienaufenthalt in schwedischen Uppsala sind es vor allem die zimtduftenden Erinnerungen an gemütliche Cafés voll mit richtig gutem Kaffee, feinen Backwaren und schlichten Mittagsgerichten, die sich immer wieder in meine Erinnerungen schleichen. Und immer im Sommer, wenn es auch im Norden am schönsten ist, wird die Sehnsucht nach glitzernden Seen, Blumenkränzen im Haar, leckeren Zimtschnecken und frischgepflückten Blaubeeren am drängendsten.

Allen, deren Urlaub im Land der Elche noch ein wenig warten muss, möchte ich meine Auswahl der sieben schönsten skandinavischen Cafés (und wohl auch einzigen? Straft mich Lügen, wenn ihr mehr kennt!) in Berlin ans Herz legen. Um die Wartezeit zu überbrücken, um ein Fünkchen Schweden & Co in die Heimat zu holen oder einfach, um mal wieder einen richtig guten Kaffee zu trinken:

Café Valentin

Nur einen Katzensprung vom schönen Maybachufer entfernt ist das Café Valentin die perfekte Anlaufstelle für müde Marktbesucher, die sich mit leckeren Bulle (süße Teilchen, am bekanntesten ist sicherlich die Kanelbulle – Zimtschnecke) oder einem der tollen Smörgåsar stärken wollen – die sind hier im Valentin nämlich viel eher kleine Kunstwerke aus Brot und Salat als schnöde Butterbrote. Mein Favorit? Das Süß&Salzig. Unbedingt probieren!
Oben drauf auf super Essen und gemütliches Ambiente kommt im Valentin noch eine zauberhaft freundliche Bedienung, die auch gerne ganz ausführlich bei der Kaffeeauswahl behilflich ist. Sehr verführerisch.

Sanderstraße 13, 12047 Berlin-Neukölln
Mo-Di geschlossen
Mi-Sa 10-18
So 11-18

Café Kanel

Dass Hannelore Winter und ihre Familie schon immer eine Vorliebe für Skandinavien hatten, das sieht man ihrem Café an – die moderne Einrichtung und viel helles Holz schaffen sofort eine skandinavisch gemütliche Atmosphäre. Verstärkt wird der Eindruck natürlich durch den Duft von Zimt und Kardamom, den die feinen Backwaren verströmen. Selbstverständlich gibt es im Kanel auch Frühstück, Lunch und Kaffee sowie auch eine Auswahl an alkoholischen Getränken.

Besonderes Schmankerl im Kanel: der Picknickkorb-Befüllservice – quasi Instant-Skandi-Feeling auch fürs nahegelegene Tempelhofer Feld. Da bleiben doch eigentlich keine Wünsche offen, oder? (Fotos: Café Kanel, Hannelore Winter)

Schillerpromenade 25, 12049 Berlin-Neukölln
Mo-Fr 09-18

Café Stockholm

Im Herzen vom Prenzlauer Berg gelegen, direkt an der Kollwitzstraße, erwartet euch das Café Stockholm mit romantischer Einrichtung, viel Holz, herzlicher Bedienung und einer tollen Auswahl an Speisen und Getränken. Neben hausgebackenen Kuchen und selbstgemachten Marmeladen ist das Stockholm mit seinen warmen Gerichten und wochenendlichen Frühstücksbuffets auch für all jene eine Anlaufstelle, deren Appetit allein durch eine Zimtschnecke nicht gestillt werden kann.

Obendrein gibt es hier – ganz wie im nordischen Original – saisonal besondere Bulle. Besonders empfehlenswert? Die Lussekatter, Hefeteilchen mit Safran, die traditionell zum Luciafest am 13. Dezember gebacken werden. Da fühlt man sich doch tatsächlich wie zu Besuch bei der Tante in Schweden. (Fotos: Café Stockholm, Claudia)

Kollwitzstraße 74, 10435 Berlin-Prenzlauer Berg
Mo Geschlossen
Di-So 10-18

Oslo Kaffeebar

Nach einem Besuch im Naturkundemuseum überkommt euch ein unbändiger Durst auf guten Kaffee, aber rund um den Nordbahnhof gibt es weit und breit kein schönes Café? Doch, gibt es. Versteckt in der Eichendorffstraße schräg gegenüber vom S-Bahnhof wartet die Oslo Kaffeebar mit richtig guter Kaffeekarte, einer kleinen aber feinen Speisenauswahl und tollem Interieur auf euch. Neben wechselnder Kunst an den Wänden hinterlässt hier vor allem die fast gänzlich aus hellem Holz gezimmerte Inneneinrichtung Eindruck. So lässt sich (und ich spreche da aus Erfahrung) auch ein verregneter Nachmittag bei Cappuccino und Schokocroissant aushalten.

Eichendorffstraße 13, 10115 Berlin-Mitte
Mo-Fr 08-19
Sa 10-19
So 10-18

East&Eden

Mitten in Mitte, direkt am Rosenthaler Platz und quasi vis á vis St.Oberholz und Circus Hotel liegt das East&Eden und hält, was Mitte verspricht: Gut gekleidetes, internationales Publikum mit allerlei technischem Gerät.

Zusätzlich aber auch überwiegend auf Espresso basierende Kaffeeauswahl, frische Tees, Säfte und Smoothies, eine große Auswahl an Sandwiches, Salaten und Müslispezialitäten sowie als Hommage an die dänische Heimat der Inhaber auch eine kleine Anzahl dänische Kuchen und Hefeteilchen. Die perfekte Anlaufstelle also für einen Zwischenstopp bei einer ausgedehnten Einkaufsrunde durch Scheunenviertel, Spandauer Vorstadt und Hackeschen Markt. (Fotos: Oooh Berlin)

Torstraße 141, 10119 Berlin-Mitte
Mo-Fr 08-18
Sa 09-18
So Geschlossen

Café der Svenska Kyrka

Abseits von Berlins hipper Mitte zwischen KADEWE und Volkspark Wilmersdorf findet ihr die Svenska Kyrka, die Schwedische Kirche in Berlin. Hier gibt es nicht nur einen tollen Weihnachtsmarkt, sondern auch ganzjährig immer wochentags ein Café.
Cold Brew Coffee und Flat White sucht man hier ebenso vergeblich wie Avocadobrote und Chia Bowls – stattdessen gibt es hier richtig guten Filterkaffee und hausgebackene Kuchen und Teilchen, die ihresgleichen suchen. Obendrauf gibt es hier die Möglichkeit, schwedische Tageszeitungen zu lesen oder die Fremdsprachenfähigkeiten im Gespräch zu vertiefen. Fast so schwedisch wie das Original.

Landhausstraße 26-28, 10717 Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf
Mo-Do 13-19
Fr 13-16.30

Café Javisst

Um das Café Javisst zu besuchen, müsst ihr euch ein wenig aus Berlin heraus und nach Brandenburg hinein begeben. Genauer: nach Brandenburg an der Havel. Macht aber nichts, die kleine Stadt an der schönen Havel ist ohnehin einen Besuch wert.
Wenn ihr also da seid, solltet ihr unbedingt einen Stopp im Javisst einlegen. Hier erwarten euch rosa Wände, Möbel im Skandi-Style, eine tolle Auswahl schwedischer Kuchen, Frühstücksbuffet und vor allem die Möglichkeit, auch abseits von Ikea mal richtig schwedisch zu Mittag zu essen: die Köttbullar (Fleischklöschen) und der kaltgeräuchert Lachs sind sehr zu empfehlen!
Also, wie wäre es mit einem Tagesausflug nach Brandenburg?

Wredowstraße 9, 14776 Brandenburg an der Havel
Mo-Di geschlossen
Mi-Sa 13-19
So 09-12/13-19

Bleibt zimtduftend & verführerisch,

Sarah

Tags from the story
Written By
More from The Guide

Wie integrationswillig ist die Kanzlerin? Wohin mit Mutti? Das neue Programm im Kabarett Theater DISTEL

Die Flüchtlingskrise, ein zerfallendes Europa, Böhmermann und immer wieder Seehofer – und...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.